Die EKS zu Besuch bei der „Händlerin der Worte“

Die Erich Kästner-Schule hatte Besuch von einer ganz besonderen Markthändlerin. Statt Obst und Gemüse hatte die „Händlerin der Worte“ aber Buchstaben, Silben und Wörter im Angebot.

Es wurden Wörter aus der Nase gezogen und auf die Goldwaage gelegt. Es gab süße Worte, kleine Worte, lustige Worte und  seeeeehr lange Worte. Lieblingsworte, Schimpfworte, höfliche Worte und freundliche Worte.

Der brandneue ARTIKELOMAT fand zu jedem Wort stets den richtigen Artikel und in zwei Teekesselchen versteckten sich Teekesselchenwörter, die die Kinder natürlich alle erraten konnten!

Die Kinder hat besonders der Artikelomat fasziniert und sie fanden ihn besonders für den Unterricht sehr praktisch.

Jedoch ist auf die Artikel, die er ausspuckt, nicht immer Verlass! So wird aus dem Satz: „DIE Leiter ist nicht mehr zu gebrauchen!“ schnell auch mal „DER (Schul-)leiter ist nicht mehr zu gebrauchen!“ 

 

Ein Glück, dass die Händlerin der Worte auch Entschuldigungsworte im Angebot hat!

 

(Fotos: EKS)